Freitag, 14. Mai 2010

Bunte Röhren zur Ehre Gottes

Trotz unfreundlichen Wetters hatten sich sowohl Familien mit kleinen Kindern als auch mehrere ältere Gemeindemitglieder am Himmelfahrtstag zum gemeinsamen Gottesdienst im neu eingeweihten TaT eingefunden.

In kindgerechter Weise erzählte die Pfarrerin Frau Baur-Kolster das Evangelium von der Himmelfahrt Christi und veranschaulichte es am Beispiel der Sonne, die nach und nach hinter (Papier-)Wolken verschwand, aber natürlich trotzdem noch "da" war.

Für die musikalische Gestaltung hatten sie und ihr Team sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit Hilfe von unterschiedlich langen Plastikröhren (Boomwhackers), die unter allen Teilnehmern verteilt wurden, konnte jeder vom Jüngsten bis zum Ältesten seinen Beitrag zur Liedbegleitung beisteuern. Unter fachkundiger Anleitung setzten sich die Einzeltöne zu harmonischen Akkorden zusammen, und gemeinsam mit Saxophon und Gitarre erklang der Lobgesang in ganz ungewohnter Weise - zur großen Freude aller Beteiligten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten