Mittwoch, 5. Dezember 2007

Pläne für Grün- und Spielflächen

Liebe Quartiersbewohner,

am Freitag den 30.11.2007 fand der nunmehr dritte Runde Tisch zum Thema Spiel- und Grünflächengestaltung im Quartier am Turm statt. Auf Einladung von Herrn Dr. Baader vom Landschaftsamt trafen sich Vertreter der Stadt, von Hochtief, von E&K, dem Bezirksbeirat Rohrbach und Bewohner aus allen Bauabschnitten des Quartiers im Schweizer Hof.

Der von Hochtief beauftragte Architekt für die neue Kindertagestätte präsentierte das Konzept für den nördlichen Bereich der alten Waggonhalle, der als öffentlich zugängliche Spielfläche ausgelegt ist. Es ist geplant, in den nördlichen vier der insgesamt zehn Segmente der Halle das Dach zu entfernen. In der westlichen Hälfte dieses Bereichs soll ein Multifunktionsfeld mit Fangzäunen zum Ballspielen eingerichtet werden (siehe Plan). In der östlichen Hälfte wird eine Art vertikales Raumlabyrinth zum Klettern, Erkunden und Verstecken errichtet und daneben eine Kletterspinne mit Seilen angebracht. Die nördliche Backsteinwand der alten Halle bleibt als Sicht- und Lärmschutz bestehen. Die östlichen Seitenwände werden vollständig geöffnet, um eine Einheit mit der östlich gelegenen Spiel- und Grünfläche herzustellen.





Das Konzept für die östlich der Halle gelegenen Spiel- und Grünfläche wurde von der von E&K beauftragten Planerin vorgestellt. Eckpunkte dieser Planung sind ein großer Sandspielbereich im Zentrum der Fläche. Dieser wird von kleinen begrünten Hügeln umgrenzt, die durch einen umlaufenden Weg begehbar sind. Unterschiedliche Spielgeräte wie Schaukel, Hängebrücke, Balancierbalken und Klettergerüst sind auf der Fläche platziert. Sitzgelegenheiten und ein Atrium in Blickrichtung zum Hallenspielplatz bieten Gelegenheit zum Verweilen. Die gesamte Fläche wird mit Büschen und klein- und großkronigen Bäumen bepflanzt werden. Um der leidigen Hundekotproblematik zu begegnen, wird der gesamte Spielplatz von einem Zaun umgeben (Details siehe Abbildung).


Geplant ist, dass die Spiel- und Grünfläche Mitte 2008 fertiggestellt ist und der Bereich in der Halle mit Fertigstellung der Kita im Herbst 2008 bespielbar wird.

Insgesamt macht das Konzept einen sehr guten Eindruck. Wir sind sicher, dass diese Spiel-, Grün- und Hallenflächen das belebte Herzstück unseres Quartiers werden.

Die anwesenden Quartiersbewohner lobten den konstruktiven Dialog, der durch die drei Workshops in Form von Runden Tischen ermöglicht wurde. So konnten die Quartiersbewohner ihre Interessen und Wünsche direkt mit den Planern diskutieren und aktiv an der Gestaltung des Quartiers teilnehmen. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei Herrn Dr. Baader und seinen Mitarbeitern vom Landschaftsamt bedanken, die dieses unbürokratische und bürgernahe Vorgehen aktiv unterstützten und durch persönlichen Einsatz ermöglichten. Unser Dank gilt insbesondere Herrn Epple von E&K, der durch seine finanzielle und planerische Unterstützung die Realisierung der Spiel- und Grünfläche maßgeblich ermöglichte.

Nach zwei Jahren kämpferischen Einsatzes (zur Historie siehe Inforundbriefe im Themengebiet Grünflächen) freuen wir uns nun auf ein offenes, einladendes, grünes und kindgerechtes Herzstück des Quartiers - freuen Sie sich mit uns!

Kommentare:

  1. hallo lieber quartiersverein !
    ich heiße sofia sieron und bin 12 jahre alt und wohne hier im quartier! ich habe dafon gehört das in planung steht das für uns kinder ein spielplatz genaut werden soll !!! das fände ich echt klasse !!! und ich habe mir überlegt ! das man ja vieleicht solche schiffschaukeln die es auch im tiergartenschwimmbad oder auf der neckariwese giebt auch auf diesem spielplatz bauen könnte !!!! das were spitze ! mit freundlichen grüßen sofia sieron ..... ihr könnt mir auch mailen wenn ihr das für eine gute idee haltet! (sofia_sieron@web.de)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sofia,


    vielen Dank für Deine Anfrage! Du warst damit die erste die unsere Homepage nutzt um uns Feedback zu geben und Fragen zu stellen - wir hoffen auf zahlreiche Nachahmer :)


    Jetzt zu Deiner Frage: Ja, der Spielplatz wird kommen. Eigentlich hätten die Bauarbeiten schon längst beginnen sollen und wir rechnen jetzt damit, dass er spätestens im nächsten Frühjahr bespielbar sein wird. Für die Detailplanung des Spielplatzes gab es mehrere "Runde Tische" bei denen die Stadtverwaltung, Quartierbewohner und die zuständigen Bauträger Hochtief und E&K anwesend waren. Wir Bewohner hatten damals eine ganz ähnliche Idee bezüglich Schaukeln vorgeschlagen. Leider wurden diese Ideen nicht aufgegriffen mit der Begründung, dass bereits zwei Schaukeln auf dem Spielplatz geplant sind (das sind die heutigen Schaukeln auf dem provisorischen Spielplatz, die versetzt werden) und dass die anderen Schaukelvarianten zu teuer sind.


    Ich fürchte daher, dass Dein Wunsch erstmal nicht erfüllt werden wird. Wenn der Spielplatz aber erstmal steht, werden wir sehen ob er gelungen ist und Euch Spaß macht oder nicht. Wenn nicht werden wir einfach die Stadt drängen Euren Wünschen nachzukommen - versprochen!


    Viele Grüße,
    Martin Kreyscher
    Arbeitsgemeinschaft Grün- und Spielflächen

    AntwortenLöschen